Florian Eggner

Zu Gast:

Florian Eggner

Geboren in Linz an der Donau, erhielt Florian seinen ersten Cellounterricht im Alter von sieben Jahren in seinem Heimatort St. Florian.
1990 wurde er in die Klasse von Wilfried Tachezi am Bruckner Konservatorium Linz aufgenommen. 1997 wechselte Florian zu Wolfgang Herzer, dem ehemaligen Solocellisten der Wiener Philharmoniker und dessen Assistenten Stefan Kropfitsch, Mitglied des Jess-Trios, an die Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Er studierte außerdem bei Clemens Hagen am Mozarteum Salzburg.
Florian ist Mitbegründer des Fusion-Ensembles „Table 6“, für das er auch gelegentlich komponiert.
Florian Eggner gewann den ersten Preis beim nationalen Musikwettbewerb Prima la Musica 1996.
Er konzertierte in Österreich, Polen, Spanien, der ehemaligen Tschechoslowakei und Ungarn.