Clemens Zeilinger

in Wien geboren, studierte zunächst am Brucknerkonservatorium Linz, später an der Universität für Musik Wien. Zu seinen Lehrern zählten Roland Keller, Peter Barcaba, Heinz Medjimorec, Georg Ebert (Kammermusik) und Anton Voigt. Konzerte führten ihn durch ganz Europa, in die USA, nach Japan, Korea, Marokko, in den Iran und in den Oman. Als Solist konnte er mit vielen renommierten Orchestern zusammenarbeiten (NÖ. Tonkünstler, Orchestra of the Royal Academy London, Brucknerorchester Linz, Mozarteum Orchester Salzburg, Südböhmische Philharmonie, Philharmonie Zagreb, Spirit of Europe).
Für die nächsten beiden Jahre ist er "Artist in Residence" des Brucknerhauses.