Clemens Zeilinger

Samstag, 20. Januar 2018
Beginn: 19:30

Piano Recital

Liszt`s Virtuosität war für eine Zeitgenossen unerreichbar. Sie ist keineswegs eine oberflächliche publikumsgefällige Exposition technischer Fertigkeit, sondern ein Akt schöpferischer Transmission seiner Ideen. Das gilt insbesondere auch für die Sonaten von Berg und Prokofieff, freilich mit gesteigerten Herausforderungen für den Pianisten.

Alban Berg: Sonate op. 1
Franz Liszt: Klaviersonate in h-moll
Serge Prokoffjew: Klaviersonate Nr. 8